Rimsø Kirche

Foto: Destination Djursland
Attraktionen
Kirchen
Die Rimsø-Kirche in Nord-Djursland ist nicht nur wegen der sehr schönen Steinbruchkirche und Dänemarks ältestem Pfarrhaus nördlich der Kirche einen Besuch wert. Aber auch, weil es auf dem Friedhof einen 24 m großen Grabhügel gibt, auf dem ein sehr schöner und besonderer Runenstein aus der Wikingerzeit steht.
Addresse

Toresvej 4

8500 Grenaa

Kontakt

Telefon:86332222

Rimsø Kirke ist auch sehr alt. Die Steinbruchkirche wurde um 1150 erbaut. Darunter befinden sich möglicherweise auch Spuren einer ehemaligen Kirche aus der Wikingerzeit. Im 16. Jahrhundert wurden der Kirche spätgotische Elemente hinzugefügt. In der Südwand der Kirche sehen Sie ein sehr schönes und später ummauertes Steinportal des großen Steinmetzhorden, der den Kirchen der Gegend viele großartige Werke geliefert hat.

Die romanische Hochhauskirche, die Berichten zufolge in unruhigen Zeiten als Zufluchtsort diente. Eine sehr niedrige Tür führt zur Treppe, die wie die Wendeltreppe des alten Schlosses von links nach rechts verläuft.
 
Die Hauptsehenswürdigkeiten der Kirche sind zum Teil das Granitportal und zum Teil das 400 Jahre alte Pfarrhaus. Auf einem Hügel auf dem Friedhof steht der höchste Runenstein des Landes.

Der Ursprung des Rimsø-Runensteins ist nicht bekannt. Ob er mit dem Hügel zusammenhängt, auf dem er jetzt steht, ist unklar. Die meisten der mehr als 200 bis heute erhaltenen Runensteine ​​befinden sich ebenfalls in oder an Kirchen, wurden jedoch während der Wikingerzeit dorthin verlegt, als der christliche Glaube an Boden gewann.

Der Rimsø-Runenstein wird erstmals 1832 erwähnt. Bis 1875 wurde er in der Nähe des Sockels an der Südseite der Kirche eingemauert und erhielt 1889 seinen heutigen Standort auf dem Grabhügel. Bis 1814 gab es noch einen kleineren Runenstein, der jetzt verschwunden ist.

Der Runenstein ist ein bläulicher Granit, und der Rimsø-Runenstein ist der einzige dänische Runenstein mit sogenannter "Gehaltsabrechnung", bei der einige Wörter von hinten gelesen werden müssen. Es zeichnet sich auch dadurch aus, dass der Runentext im Gegensatz zu den meisten anderen Runen auf der schmalen Seite der Steine ​​beginnt. Es konnte nur einen Teil des Runentextes übersetzen, der wie folgt lautet:

"Thore, Bruder des einen Rates, hob diesen Stein nach seiner Mutter und ......... als das Schlimmste für den Sohn"

 

Geöffnet von 8-16

Addresse

Toresvej 4

8500 Grenaa

Facilities

Dorfkirche

Erleben Sie auch

Aktualisiert von:
VisitAarhus, Djursland