Die Kurzreise Trehøje

Trehøje – das sind drei Hügelspitzen (127 Meter ü.d.M.) mitten im naturbelassenen Nationalpark Mols Bjerge.

Die Kurzreise Trehøje

Erst beim Besteigen der drei Spitzen bekommt man ein Gefühl dafür, wie hoch sie sind oder einem erscheinen. Von der Küste steigt die Landschaft steil an und bietet einen (überraschend) schönen Ausblick über die wellige Natur von Djursland zur einen und die gewundene Küste des Kattegats zur anderen Seite. 

Die Landschaft von Trehøje ist gekennzeichnet durch offene Grasebenen mit Blumen, Wacholderbüschen und vereinzeltem Laubbaumbewuchs. Im Hochsommer bzw. zur Blütezeit der Grasart Draht-Schmiele präsentieren sich die Ebenen in braun-lila Farben. Es ist zugleich die Saison für Waldbeeren- und Pilzsammler, die hier in der Regel mehr als fündig werden. Die Landschaft entstand während der Eiszeit, als gewaltige Eismassen die Hügel formten. Während der Bronzezeit dienten sie als Gräberfeld. Von insgesamt elf Grabhügeln in der Umgebung ist Trehøje unter den augenfälligsten. 

Erleben Sie die Landschaft zu Fuß, per Rad oder vom Pferdesattel aus. Im Nationalpark gibt es mehrere Parkmöglichkeiten. Auch zu Trehøje können Sie direkt mit dem Auto fahren und es dort abstellen. 

Smutturen.dk